Anwendungsvielfalt

Mir ist zu Ohren gekommen, dass Olivenöl bei einem Wettbewerb von Möbelpolituren den zweiten Platz gemacht hat. Olivenöl dunkelt Holz allerdings ein bisschen, wenn man das nicht mag, bitte nur für dunkle Hölzer verwenden.

Olivenöl mit ätherischem Zitronenöl gemischt, eignet sich prima als Mückenschutz.

Nach dem Sonnenbaden pflegt es die Haut gut, aber Vorsicht, es ist kein Schutz vor Sonnenbrand.

Eine Frau hat mir einmal erzählt, dass sie Olivenöl zusammen mit Salz statt Zahnpasta verwendet.

Die Ölziehkur ist auch schon bei vielen bekannt. Morgens einen Löffel Öl durch die Zähne hin und her ziehen, aber nicht länger als drei Minuten. Das Öl soll dann Giftstoffe aus dem Körper aufgenommen haben, die zusammen mit dem Öl ausgespuckt werden.

Olivenöl ist ein guter Badezusatz. Die Anthroposophen zentrifugieren es sogar noch einmal, damit es besser in die Haut eindringen kann.

Olivenöl ist ein ausgezeichnetes Massageöl.

Nimm Salz wie ein Geizhals,
Essig wie ein Weiser,
Olivenöl wie ein Verschwender
und mische alles wie ein Narr.

© Fohrer Olivenöl